Die Gefahren einer kleinen Unreinheit

Wie gefährlich ist eigentlich ein kleiner unreiner Gedanke? So lange man nichts mit jemand anderem macht – was ist dann daran so gefährlich?

Die Bibel sagt deutlich in 2. Timotheus 2,22: „Fliehe die Lüste der Jugend“. Doch dies wird in unserer modernen Zeit immer weniger ernst genommen. Pornografie anschauen, in den Gedanken von anderen Personen fantasieren, die Gedanken unkontrolliert umherfahren lassen – all dies wird immer gewöhnlicher, sogar unter Christen. Wie schlimm kann eine kleine Unreinheit eigentlich sein? Solange man nichts mit jemand anderem macht – was ist dann daran so gefährlich?

Ein kleiner unreiner Gedanke ist eine der zerstörerischsten Kräfte der Welt. Du weißt nicht, wohin dich dieser Gedanke führen wird. Oder vielleicht weißt du es, doch du glaubst nur nicht, dass es mit dir geschehen wird. Die Wahrheit ist jedoch, dass wir Menschen unglaublich schwach sind, was sexuelle Gedanken und Versuchungen betrifft. Wir können sagen, dass „es nicht so schlimm ist“ oder „es zu nichts Schlimmem führen wird“, aber die Wahrheit ist: Wenn du Satan den kleinen Finger gibst, wird er nicht ruhen, bis er dein ganzes Wesen hat.

Der Weg nach unten

Die Wahrheit ist: Wenn du Satan den kleinen Finger gibst, wird er nicht ruhen, bis er dein ganzes Wesen hat.

Unreinheit in den Gedanken ist genauso schlimm wie Unreinheit im Handeln. Jesus sagt uns das klar und deutlich in Matthäus 5,28. Gott schuf die sexuelle Beziehung, damit sie in der Ehe zwischen einem Mann und einer Frau ihren Platz hat. Hier soll sie ein gemeinsamer Segen sein. Doch den sexuellen Lüsten außerhalb der Ehe nachzugeben dient nur dazu, die eigenen Lüste zu befriedigen.

Jede Sünde besteht darin, dass man sich selber lebt, anstatt für Gott. Dies ist auch der Grund, weshalb Gott die Sünde so sehr hasst. Vielleicht verwickelst du niemand anderen in diese Dinge, doch deine Einstellung zeigt deine Gesinnung – diese ist rein egoistisch. Du kannst niemals zum Segen sein und niemals Gott dienen, solange du die Sünde über deine Gedanken und schließlich auch über dein Handeln herrschen lässt.

Selbstverständlich gibt es niemanden, der einen plötzlichen, drastischen Entschluss fasst, einfach so in die Sünde zu hüpfen und damit zu beginnen, ganz für seine Lüste zu leben. Es sind nur kleine Schritte auf dem Weg. „Nur dieses eine Mal!“, „Nur diese Webseite!“, „Nur dieser eine Gedanke!“. Genau das will Satan: Nur den einen Schritt nach dem anderen. Und schon bald befindest du dich in einer Welt von Sünde und wunderst dich, wie es dazu kommen konnte, und wie um alles in der Welt du hier wieder hinausfinden kannst.

Unreinheit bringt keine Freude

Wenn dein Glück von deinen Lüsten abhängig ist, wirst du selbstverständlich niemals glücklich werden, denn deine Lüste sind nie zufrieden. Sie führen dich in immer tiefere Dunkelheit, in immer abscheulichere Sünden. All dein Tun nährt deinen Eigenwillen, und wenn du zu sehr mit dir selbst beschäftigt bist, verlierst du deine Verbindung mit Gott. Sobald du anfängst deinen Lüsten nachzugeben, verlierst du auch den Kampf an allen anderen Fronten.

Wenn dein Glück von deinen Lüsten abhängig ist, wirst du selbstverständlich niemals glücklich werden, denn deine Lüste sind nie zufrieden.

Du empfindest das du nicht mehr beten kannst. Du empfindest es unbehaglich mit anderen Christen zu reden. Du fühlst dich gerichtet, wenn du in deiner Bibel liest. Du gehst mit niedergeschlagenem Blick umher und hoffst, dass niemand merkt, wie sehr du in deinem Inneren sündigst. Du schämst dich zu sehr, um mit deinem Pastor oder Jugendleiter zu sprechen. Du schämst dich sogar zu sehr, um mit Gott zu sprechen. Jetzt kann Satan mit dir machen was er will. Er hat vollständig Macht über dich.

Wegen der Sünde tust du Dinge, die du dir vorher nicht hättest vorstellen können, und es kommt dir jetzt sogar ganz natürlich vor. Dein Gewissen beginnt abzusterben, und dadurch, dass es stirbt, werden Dinge, die dir früher hässlich und abstoßend erschienen, natürlich für dich. Du findest, dass ein bisschen Pornografie und ein bisschen unreine Phantasien nicht so schlimm sind. Du beginnst zu denken, dass es ganz ok ist, sogar noch tiefer in die Sünde zu gehen.

Die Sünde zerstört deine Seele

Wenn du im Verborgenen in der Sünde lebst, wirst du nie Ruhe und Frieden haben. Sie zerstört deine Seele. Die Angst, die mit einer kleinen Unreinheit kommt, ist sehr groß – die Angst davor, dass die anderen es merken könnten und die Scham, wenn sie es bereits gemerkt haben. Gibst du hier bewusst nach, verlierst du auch auf allen anderen Gebieten. Du wirst traurig, bitter und ärgerlich.

Was du aufs Fleisch gesät hast, musst du auch ernten, und das ist keine angenehme Ernte. Wenn du dich in deiner Jugend mit Unreinheit füllst, kannst du nicht einfach in einem Augenblick da herauskommen – selbst wenn du in einem Augenblick Vergebung für deine Sünden bekommen kannst. Es werden Jahre vergehen, in denen du das erntest, was du gesät hast, bevor du davon ganz befreit bist.

Deinen Lüsten so nachzugeben, dass sie anfangen, dich zu beherrschen, wird deine Seele zerstören. Es kann deine Fähigkeit zerstören, eine tief gehende, dauerhafte Beziehung aufzubauen und deinem Ehepartner in Gedanken und in der Tat treu zu bleiben. Es ist ein großer Kampf das Gedankenleben so zu reinigen, dass die Bilder in deinem Kopf dich nicht mehr plagen.

Satan hat nur Macht über dich, wenn du bewusst sündigst.

Du kannst frei werden!

Doch es muss nicht so weitergehen. Es stimmt, dass du die Konsequenzen jeder begangenen Sünde ernten musst, doch das ist umso mehr ein Grund dafür, jetzt damit aufzuhören. Satan hat nur Macht über dich, wenn du bewusst sündigst.

In dem Augenblick, in dem du dich entschließt den Kampf gegen die Sünde aufzunehmen, ist Jesus mit seiner Kraft an deiner Seite, um dir zum Sieg zu helfen.

Du kannst den Kampf in einem Augenblick aufnehmen und ein Bruder Jesu werden. Du kannst aufhören, ein Leben in Schande führen, weil du dieses oder jenes im Verborgenen tust. Sobald du den Kampf aufnimmst, führst du dein Leben im Licht. Auch wenn du wieder fallen solltest, kannst du tief bereuen und wieder aufspringen. Dann bist du im Licht und auf dem Weg zum Sieg!

Fliehe die Lüste der Jugend, steht in 2. Timotheus 2,22 geschrieben. Sexuelle Versuchungen gehören zu den zerstörerischsten Werkzeugen Satans. Durch dieses Werkzeug hat er viele Leben zerstört, und wenn du nicht radikal bist, kann auch dein Leben sehr schnell zerstört werden. Doch Gott will dir Kraft und Hilfe vom Himmel geben, wenn du dich bestimmst frei sein zu wollen.

Solange du den brennenden Wunsch hast, mit der Sünde fertig zu werden, ist es nicht nur möglich, sondern sogar garantiert, dass es gelingen wird! Dann wird Gott dir helfen!

5 Meinungen zu “Die Gefahren einer kleinen Unreinheit

  1. Ernst sagt:

    Woher weiß Liam das denn alles? In der Bibel ist davon kaum etwas zu finden.

    Vieles hier Gesagte geht an der Lebensrealität in wesentlichen Punkten ganz und gar vorbei.

    Pauschalierener Anklagegeist hilft nicht weiter, so aufrichtig Liams Ansinnen im Kern auch gemeint gewesen sein mag.

    Hilfe sieht ganz und gar anders aus. Wie das geht, ist mannigfach in den Botschaften der Bibel leicht zu finden.

    • Matthias sagt:

      Hallo Ernst. Mich würde interessieren, welche konkrete Hilfe du in der Bibel findest (im Gegensatz zu dem hier beschriebenen). Ich erlebe es seit 20 Jahren so, wie Liam es hier beschreibt und bin durch bewussten, ganzherzigen Kampf zu einem glücklichen Leben gekommen.

  2. Ernst sagt:

    Lieber Matthias, schade dass Du schon seit 20 Jahren das erleben und erleiden musst, was Liam erzählt. Es wundert allerdings nicht. Phantasien, wie die, mit der Liam das Thema ausschmückt, wurde noch keinem geholfen. Das beobachte ich seit 40 Jahren. Hilfe kommt aus einem ganz anderen Grundansatz, als durch Konfrontation mit weit übertriebener Schwerenöterei. Wer die Bibel als etwas Großes, Lebenswertes sieht, der muss nicht Sünde zweifelhaft großreden, während er gleichzeitig keinen praktikablen Überwinderweg aufzeigt.
    Begib Dich auf einen durch und durch aufrichtigen Überwinderweg – und alles wird gut! Wer fällt, hat einfach nur dieses Ziel aus den Augen verloren und muss sich nur neu die Frage beantworten: Will ich Erden- oder Himmelsglück ernten? Jeder hat dazu jederzeit die Wahl! Fülle Deinen Tag mit reichlich Gutem, dann behält Sexuelles genau den Stellenwert, den Gott ihm zugedacht hat!
    Und Du lebst Stunden, Tage, Monate, letztlich Jahre, die dich immer reicher machen. Das ist Gottes Wille – keine rekursiven, bestenfalls Stillstand versprechenden Abwehrgefechte.

    • Matthias sagt:

      Hallo Ernst. Von erleiden kann keine Rede sein 🙂

      Ich erlebe, dass 2. Tim. 2,22 funktioniert: 1. Fliehe die Lüste und 2.Jage nach dem Guten. Das hat mich zu einem sehr glücklichen Leben gebracht. Und mein Leben wird jeden Tag besser 🙂

      Auch wenn du in deinem Kommentar keine konkrete Alternative nennst, sind wir uns ja in dem Punkt einig, dass man dem Guten nachjagen darf – seinen Tag damit füllen darf, wie du es nennst – damit das Leben lebenswert wird.

      Nur das Nachjagen alleine funktioniert allerdings nicht, wenn man mit der Sünde wirklich fertig werden will. Und das wollen wir doch wohl beide, oder? Und genau dieser Punkt liegt Liam hier ja am Herzen. Er möchte klarstellen, dass man gegen die Sünde kämpfen muss, um mit ihr fertig zu werden.

      Also: Kampf gegen die Sünde auf der einen Seite und dem Guten nachjagen auf der anderen Seite = ein glückliches Leben als Jünger Jesu. Einig? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.