Jesus, dein Erlöser

Zu Weihnachten feiern wir Jesu Geburt und gedenken unserem Erretter. Was bedeutet das für dich?

Als er die Himmel bereitete, war ich da, als er den Kreis zog über den Fluten der Tiefe, als er die Wolken droben mächtig machte, als er stark machte die Quellen der Tiefe, als er dem Meer seine Grenze setzte und den Wassern, dass sie nicht überschreiten seinen Befehl; als er die Grundfesten der Erde legte, da war ich als sein Liebling bei ihm; ich war seine Lust täglich und spielte vor ihm allezeit; ich spielte auf seinem Erdkreis und hatte meine Lust an den Menschenkindern.Sprüche 8,27-31.

Jesu Liebe zu uns

Mitten in seiner erhobenen Herrlichkeit im Himmel sah Jesus die Verdammnis, die durch den Sündenfall zunahm. Er hatte große Not in seinem Herzen: ‚Denk, wenn ich den Menschen zu Hilfe kommen könnte!‘. Mitten in seinem Glück und Wohlbefinden, in seiner Freude und Herrlichkeit hatte er solch eine Liebe zu den Menschen. Er wünschte sich, ihr Erlöser zu sein; ihr Versöhner, Heiliger, Hohepriester und ihr Vermittler zu Gott. Das wollte er gerne.

Ist das nicht Liebe? Den ganzen Weg zu gehen, ohne auch nur einmal der Sünde nachzugeben?

Ist das nicht Liebe? Wenn man es selbst so gut hat und sich trotzdem entscheidet, mit einer Menschennatur wie die unsere in die Welt geboren zu werden!? Dadurch, dass er alle seine eigenen schlechten Neigungen verleugnete, öffnete er einen Weg zurück zu Gott und zu Gottes Reich, um seine ganze Herrlichkeit mit uns zu teilen.

Ist das nicht Liebe? Den ganzen Weg zu gehen, ohne auch nur einmal der Sünde nachzugeben!? Jeden einzelnen Tag bestand eigentlich die Gefahr, dass er nachgeben und all das verlieren würde, was er im Himmel verlassen und aufgegeben hatte. Das ist die Liebe, die Jesus zu dir und zu mir hat!

Ist es nicht selbstverständlich, sich in Gegenliebe zu ihm hinzugeben, wenn wir einer solchen Liebe begegnen? Leider ist das keine Selbstverständlichkeit. Darum sagt Jesus weiter: „So hört nun auf mich, meine Kinder! Wohl denen, die meine Wege einhalten!“ Sollte man da nicht glauben, dass alle diese Wege einhalten wollen? Leider sind wir so verdorben, dass wir nicht so sind. Deswegen brauchen wir solche Ermahnungen. Deswegen ist es so wichtig, dass wir an unserer Herzenstür wachen und uns gerne nahe beim ihm aufhalten und auf seine Stimme hören.

Er sah mein Elend

Die Weihnachtszeit ist eine Zeit, wo man darüber nachdenkt, warum Jesus gekommen ist. Denk an all die Liebe, die wir bisher erfahren haben. Er ist mein Erlöser! Er hat eine große Liebe zu mir!

Er sah mein Elend. Nicht nur das Elend der Menschen. Nein, auch mein Elend. Er sah, wie schnell ich versucht werde, wie nahe es liegt, dass ich aus der Liebe falle.

Er sah mein Elend. Nicht nur das Elend der Menschen. Nein, auch mein Elend. Er sah, wie schnell ich versucht werde, wie nahe es liegt, dass ich aus der Liebe falle.

Wenn ein Kind geboren wird, freut man sich über das neue Leben. Aber auch das kleine Baby hat eine vergängliche Menschennatur. Aufgrund des Sündenfalls hat es ein Fleisch in welchem nichts Gutes wohnt. Aus diesem Grund entwickelt sich schnell Egoismus, Bosheit und man giert nach Ehre und Größe.

Alles Schlechte, das auf der Erde geschehen ist, ist durch Menschen geschehen, die nach dem Bild des Vaters geschaffen wurden. Aber Satan hat durch Lüste, Begierden und durch den Zeitgeist über sie die Kontrolle bekommen.

Bleibe bewahrt durch die Liebe

„… dass er euch Kraft gebe nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit, stark zu werden durch seinen Geist an dem inwendigen Menschen, dass Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne und ihr in der Liebe eingewurzelt und gegründet seid. So könnt ihr mit allen Heiligen begreifen, welches die Breite und die Länge und die Höhe und die Tiefe ist, auch die Liebe Christi erkennen, die alle Erkenntnis übertrifft, damit ihr erfüllt werdet mit der ganzen Gottesfülle.“ Epheser 3,16-19.

„… in der Liebe eingewurzelt und gegründet“ ist zuallererst eine brennende Gegenliebe zu Christus.

In solch einer Liebe bewahrt zu bleiben und darin eingewurzelt und gegründet zu sein, ist eigentlich eine Bedingung, um bis zum Lebensende bewahrt zu bleiben, ohne müde zu werden oder aus der Liebe zu fallen.

Es ist also möglich, nie müde zu werden – sich nie wegen anderen Menschen und Verhältnissen gehen zu lassen. Sonst kommt etwas Kaltes und Gleichgültiges über einen und die Liebe zu den anderen und zu Gott erkaltet. Stattdessen soll die Liebe ständig vorhanden sein und zunehmen!

Wenn Paulus davon redet „in der Liebe eingewurzelt und gegründet zu sein“, ist dies zuallererst eine brennende Gegenliebe zu Christus.

Dieses Verhältnis der Liebe gibt dir Kraft, um im Lebensstreit auszuhalten

David sagt: „Herzlich lieb habe ich dich, HERR!“. Wie lange ist es her, dass du dasselbe zu Jesus gesagt hast? Obwohl es so viele Dinge gibt, mit denen man beschäftigt sein kann, sind wir dazu berufen, mit ihm Gemeinschaft zu haben – mit ihm, dem Sohn Gottes, schreibt Paulus. Dieses Verhältnis der Liebe gibt dir Kraft, um im Lebenslauf auszuhalten. Dann kannst du dich vor dem Angesicht des Herrn freuen. Bewahrt man sich in der Liebe, dann verschwindet diese Freude nie.

Meinung zu “Jesus, dein Erlöser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.