Jesus-Glauben.de - deine Seite für christliche Medien mit Inhalt!

Hirte und Prophet – ein geistlicher Ratgeber von Kåre J. Smith

39,95 

In diesem offenherzigen Buch findet man den Hirten und nicht zuletzt den Mitmenschen Kåre J. Smith. Sein Leben und seine Erfahrungen inspirieren zu aufrichtiger Liebe und wahrer Nachfolge unseres Herrn und Meisters!

Lieferzeit: 2-3 Tage

Vorrätig

Art.-Nr.: 9783888010606 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Hirte und Prophet von Kåre J. Smith – Leseproben

Kapitel 2.5 – Zur See

Als ich 16 oder 17 Jahre alt war, bat ich meine Eltern, zur See fahren zu dürfen. Damals
zweifelte ich stark an der Gemeinde und hatte das Bedürfnis, etwas Abstand und Einsamkeit zu
finden und über das Leben nachzudenken. Sie gaben ihren Segen dazu, so dass ich als
17-Jähriger für ein Jahr zur See fuhr. Eine Frage, die ständig vor mir auftauchte, war: „Ist
die Gemeinde das Richtige für mich?” Die Zeit an Bord nutzte ich, um viel in der Bibel und in
Johan O. Smiths Briefen zu lesen und über das Leben nachzudenken. Ich betete auch viel zu
Gott. Während der tropischen Nächte, wenn ich frei hatte und den Sternenhimmel ansah,
empfand ich das Ziehen des Vaters so stark, dass ich manchmal nur dastand und weinte. Ich kam
in Not über meine eigene Sünde und spürte, dass der Vater sehr nahe war.

Auf einer der Reisen – im Oktober 1962 – sollten wir in die USA fahren und steuerten auf den
Kontinent zu. Als wir uns Kuba näherten, begannen amerikanische Kriegsflugzeuge uns zu
umkreisen. Wir wurden aufgefordert, die Flagge zu hissen und uns zu identifizieren. Es zeigte
sich, dass sowjetische Marinefahrzeuge nur einige wenige Seemeilen hinter uns lagen. Sie
waren mit Raketen ausgerüstet, die auf Kuba installiert werden sollten. Der kalte Krieg hatte
einen Höhepunkt erreicht, und die Welt war am Rande eines dritten Weltkrieges. In allen
Nachrichten wurde von der gespannten Weltsituation berichtet, die als Kubakrise in die
Geschichte einging. Der Kapitän an Bord wurde von der Botschaft aufgefordert, den am nächsten
gelegenen amerikanischen Hafen anzulaufen. Es war eine sehr gedrückte und gespannte Stimmung
an Bord. Ich betete zu Gott in meiner Not […].

Kapitel 8.6 – Unser Dienst und Wandel im Hause Gottes

„Dies schreibe ich dir und hoffe, bald zu dir zu kommen. Wenn ich aber erst später
komme, sollst du wissen, wie du wandeln sollst in dem Hause Gottes, das ist die Gemeinde des
lebendigen Gottes, ein Pfeiler und Grundfeste der Wahrheit. Und kündlich groß ist das
gottselige Geheimnis: Gott ist offenbart im Fleisch, gerechtfertigt im Geist, erschienen den
Engeln, gepredigt den Heiden, geglaubt von der Welt, aufgenommen in die Herrlichkeit.” 1.
Tim. 3, 14-16.

Wenn wir darüber reden, zu lernen, wie man im Hause Gottes wandeln soll, so geschieht
das in Abhängigkeit davon, inwieweit man das Geheimnis der Gottesfurcht kennt. Das kann man
sich nicht durch Studieren aneignen, sondern es muss uns durch den Geist offenbart werden.
Als Mensch liegt es uns nahe, eine Form anzunehmen, die uns von gottesfürchtigen Menschen
übergeben wurde, die vor uns gelebt haben. Viele haben dies getan. Dann verkündigen sie
weiterhin diese Form, als ob die Form an sich der Weg zu einem heiligen und gottesfürchtigen
Leben wäre. „Wenn jemand anders lehrt und bleibt nicht bei den heilsamen Worten unsers Herrn
Jesus Christus und bei der Lehre, die gemäß ist dem Glauben (norw.: der Gottesfurcht).” 1.
Tim. 6, 3.

Christi Lehre handelt von ihm, der im Fleisch offenbart wurde. „Ein jeder sei
gesinnt, wie Jesus Christus auch war: Er, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für
einen Raub, Gott gleich zu sein, sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an,
ward den Menschen gleich und der Erscheinung nach als Mensch erkannt. Er erniedrigte sich
selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz.” Phil. 2, 5-8. Nachdem Jesus
zuerst darauf verzichtet hatte, Gott gleich zu sein, war er willig, in die Lebensbedingungen
der Menschen hineingeboren zu werden und als ein Wurzelspross Davids (Elberfelder Übers.)
einen neuen und lebendigen Weg zurück zu Gott einzuweihen […].

Gewicht 820 g
Größe 260 x 28 x 235 mm
Länge:

305 Seiten

Beschreibung

Ein Leitfaden für den Hirtendienst und das Gemeindeleben.

In diesem offenherzigen Buch findet man sowohl den Hirten, den Vorsteher als auch den Leiter – aber nicht zuletzt den Mitmenschen Kåre J. Smith. Eine interessante Begegnung, die einem viel geben kann. Sein Leben und seine Erfahrungen können zu aufrichtiger Liebe und wahrer Nachfolge unseres Herrn und Meisters inspirieren!

Unbedingt lesenswert!

Bewertungen


Es gibt noch keine Bewertungen

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.