Welches Interesse hatte Gott daran, mich zu erschaffen?

Es war Gottes Wunsch, dass ich leben soll. Doch welches Ziel verfolgt er damit?

Was hat das alles zu bedeuten?

Ich bin nur eine einzelne Person unter Milliarden Menschen auf dieser Erde. Alles deutet darauf hin, dass ich bestenfalls hundert Jahre alt werde und im schlimmsten Fall den morgigen Tag nicht mehr erlebe.

Jeder Tag bringt verschiedene Eindrücke mit sich: Meinungsäußerungen anderer, meine eigene Einstellung zur Entwicklung der Weltpolitik, der alltägliche Umgang mit Menschen. Ich erfreue mich an der natürlichen Schönheit der Schöpfung, doch mehr noch an meinen Mitmenschen. Auf der anderen Seite stehe ich Naturkatastrophen fassungslos gegenüber und frage mich – wie so viele andere auch –, aus welchem Grund Gott solche Zerstörungen zulässt.

Er tut was er will, und er wollte, dass ich lebe. Doch was ist der Grund dafür? Welche Bedeutung haben die Probleme, denen ich täglich in meiner eigenen, kleinen Welt begegne? Und welches Interesse hatte Gott überhaupt daran, mich zu erschaffen?

Welche Bedeutung haben die Probleme, denen ich täglich begegne?

Es gehört wohl noch mehr dazu, Christus nachzufolgen

Der Unterschied zwischen mir und vielen Gleichaltrigen ist, das ich Gnade bekommen habe – und ich betrachte es wirklich als Gnade, an Jesus zu glauben. Als ich mich bekehrte, hat ER mich von allen meinen vergangenen Sünden rein gewaschen. Das hat mich damals unsagbar glücklich gemacht. Doch wurde ich das Gefühl nicht los, dass wohl noch mehr dazu gehört, Christus nachzufolgen, als „nur“ die Vergebung meiner Sünden zu erhalten. Gott muss doch mit dem Leben, das er in mir erschaffen hat, eine Absicht haben!

Wenn ich meine Bibel aufschlage, sind es die Worte Jesu, die nun zu mir reden. „Da sprach ich: Siehe, ich komme – im Buch steht von mir geschrieben –, dass ich tue, Gott, deinen Willen.“ Hebräer 10,7.  Ja, das hat er wirklich getan. „Einen Leib aber hast du mir geschaffen.“ Moment mal! Auch ich habe doch einen Leib, einen Körper. Hat Gott also auch meinen Körper erschaffen, damit ich seinen Willen tue? Doch was ist sein Wille? Steht das auch so deutlich in der Bibel geschrieben?

Ich erfahre in 1.Thessalonicher 4,3,  dass der Wille Gottes meine Heiligung ist und etwas weiter unten auf der Seite lese ich, dass Gott mich zur Heiligkeit berufen hat. Geheiligt, heilig – diese Ausdrücke treffen natürlich auf Jesus zu, doch sie gelten auch für mich! Ich bin überzeugt, dass Gott lebt. Darum kann er mir auch die Kraft dazu schenken, ein Leben in Heiligkeit und in der Heiligung zu leben, genauso wie Jesus. Hier, in meinen ganz alltäglichen Lebenssituationen, kann ich also geheiligt werden.

Gott hat mich dazu erschaffen, ihm wohlgefällig zu leben, und er gibt mir die nötige Kraft und Wegleitung dazu.

Antwort auf meine Fragen

Fantastisch! Ich habe eine Antwort auf meine Fragen nach dem Sinn des Lebens gefunden: Gott hat mich dazu erschaffen, ihm wohlgefällig zu leben, und er gibt mir die nötige Kraft und Wegleitung, um dies in die Tat umzusetzen! „Dass er euch Kraft gebe nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit, stark zu werden durch seinen Geist an dem inwendigen Menschen, …“ Epheser 3,16. Sein Wille hat nicht im entferntesten etwas mit „Sündigen“ zu tun. Ganz im Gegenteil! Er stärkt mich, damit ich lernen kann, ein Leben zu führen, ohne zu sündigen – genauso wie Jesus.

Eine große Glaubensfreude erfüllt mich. Wenn mir auch Kampf bevorsteht, weil Satan mich versuchen wird, so habe ich doch die vollkommene Gewissheit durch Gottes Wort, dass Gottes Plan mit mir gelingen wird. Ich weiß, dass die Vergebung meiner Sünden nur der Anfang war und ich freue mich darauf, jeden Tag mit Gott zu leben. Ich freue mich auf einen Wandel in Wahrhaftigkeit und Treue, indem ich „seinen Fußtapfen nachfolge; er, der keine Sünde getan hat und in dessen Mund sich kein Betrug fand.“ 1. Petrus 2,22.

Auf diesem Wege der Heiligung werde ich immer glücklicher und ich bin überzeugt, dass sich meine Freude auch über den Tod hinaus bis in die Ewigkeit erstrecken wird.

Meine Berufung

Da ich durch dieses unbeschreiblich hohe Ziel Gottes mit meinem Leben selbst ein solches Glück empfangen durfte, muss ich meine Geschichte unbedingt weitergeben. Gott ist ein liebender Gott, und er hat dich zu demselben unglaublichen Ziel geschaffen. Er wartet nur darauf dir zu helfen und dir Kraft zu geben, für ein Leben im vollkommenen Sieg über die Sünde. Gibt es eine bessere Art und Weise, den Leib, den er geschaffen hat, zu gebrauchen? Übergib dich völlig Gott; glaube seinem Wort genau so, wie es geschrieben steht und fange an, es zu tun! Ich kann dir garantieren, dass dann jeder Tag deines Lebens an Bedeutung gewinnt und dein Leben auch eine Bedeutung für die ganze Ewigkeit bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.